„Unsere Renmans Geschichte“

Der „Esprit der Renmans Familie“ ist in jeder unserer Metzgerei von Ostende bis nach Arlon spürbar. Uns wird oft gesagt, dass die Metzgerei ein bisschen wie eine zweite Familie ist. Dies ist wahr! Im Team können wir allen Herausforderungen gerecht werden, aber nur von dem Moment, wo jeder sich an seinem Platz fühlt. Wie Marjan und Bart.

Schöne Anfänge 

Sie waren kaum 16 und 17 Jahre alt, als Marjan Kurse zur Kosmetikerin belegte und Bart, Metzgereistudent bei Renmans am Samstag arbeiteten. Bis heute haben Sie 25 und 28 Jahre Metzgereierfahrung auf dem Zähler. Zu einem bestimmten Augenblick haben sie sogar daran gedacht, selbst ein eigenes Geschäft aufzumachen. „Aber warum wechseln, wenn alles so gut läuft?“ haben Marjan und Bart dann entschieden. 

Froher Andrang

Marjan: „Meine Lieblingszeit auf Arbeit ist die der Barbecues und der Festtage am Jahresende. Es gibt viele Leute, aber die Atmosphäre im Geschäft ist außergewöhnlich. Jeder gibt alles, und die Kunden sind oft in den Ferien und bei guter Laune. Es ist sehr zufriedenstellend zu wissen, dass wir all diesen Leuten helfen, damit ihre Feste ein Erfolg werden. Wenn sie später wiederkommen und uns herzlich danken... dann ist es genau das, was uns dazu treibt, diesen Beruf zu machen!“ 

Arbeit und Privatleben

„Mein Ehemann Bart ist Gruppenchef geworden. Es gibt viele Möglichkeiten für diejenigen, die arbeiten wollen und ehrgeizig sind. Meinerseits habe ich von einem Vollzeitjob zu einem 4/5 gewechselt, um einen alten Traum zu verwirklichen: eine eigene Tanzschule eröffnen. Dank der flexiblen Arbeitszeiten kann ich beides ohne Problem kombinieren. Manchmal läuft alles perfekt im Leben, nicht wahr?“